1. Eziga >
  2. Über Eziga.de

Über Eziga.de

Eziga will als Qualitätsmedium rund um E-Zigaretten dienen. Weniger ist es das Ziel. die Öffentlichkeit von der Kultur des Dampfens zu überzeugen, als diejenigen, die Teil davon sein wollen, zu berreichern.
Wenn wir es schaffen, dass der einzelne Dampfer zweiffelos das vertritt, was er eben tut, sehen wir großen Einfluss auf das öffentliche Bild. Noch eher, als einen Meinungskrieg zu entfachen und Menschen überzeugen zu wollen, die das alles gar nicht persönlich betrifft.

Für die breite Masse

Es ist unheimlich schwierig die Worte so zu drehen, dass sie allseits verständlich werden. Wir versuchen ohne große Umgangssprache mit einfachem Satzbau und ebenso umänglichen Wörtern oftmals neue Zusammenhänge zu erklären. Gerade in Hinsicht auf Studien, Fachbegriffe und sondergleichen gilt es herumzutanzen. Das gelingt noch nicht immer. Schreiben ist ein Handwerk und will gelernt werden. Wir sehen allerdings davon ab bereits geschriebenes zu ändern. Wir sehen größeren Wert in der fortschreitenden Entwicklung und der Übung selbst. Wir sind gekommen um zu bleiben. Von daher.
Im Text soll es also einfach zugehen. Sollten Begriffe Fallen, auch selbsterklärende, verweist ein Link in das Infomaterial, was genau damit gemeint ist. Wie es im "Hä, was?", unserem Wiki, schon so schön beschrieben steht: Wir versuchen es einem Fünfjährigen zu erklären.

Ein Stück Persönlichkeit

Der neue Journalismus zeigt mehr Gesicht, als je zuvor. Spätestens mit dem Einhalt der Social Media Netzwerke kann sich auch der Schreibende nicht mehr verstecken. Wir wollen das auch gar nicht. Sehen in der öffentlichen Wahrnehmung eher eine Chance der Identifikation und mehr Greifbarkeit des Inhalts. So ist man nicht nur trockenem Text ausgeliefert, sondern kann die Vorstellung eines Gegenübers aufbauen.

Sowas wie 'ne Philosophie?

Uns geht es vorrangig darum, wie Eziga aufgefasst wird. Was muss wie aussehen, um Eziga dieses oder jenes Gesicht zu geben? Das große Ziel ist letztlich, dass sich jeder Leser, der mit dem Thema E-Zigaretten verbunden ist, hier gut aufgehoben fühlt. Wir sehen außerdem, dass man als Dampfer einer öffentlichen Haltung gegenübersteht, die nicht sonderlich befürwortend ist. Diese Meinung zu ändern interessiert, wie gesagt, herzlich wenig. Viel näherliegend und förderlicher für den Einzelnen scheint, eine Anlaufstelle zu bieten. Eine solche, die sachlich ist und, wie soll ich es ausdrücken, unbehaftet. Uns missfällt der Kampf gegen Windmühlen. Wir haben keine Lust irgendeine Haltung zu beziehen, die nicht aus unserer eigenen Idee von der Sache entspringt. Wir haben keine Lust mit kindlicher Rebellion laut herumzuschreien und auch nicht politisch zu werden, weil irgendein Trottel etwas dummes sagt. Mit Eziga wollen wir die E-Zigarette zelebrieren und mit kunstvollem Schnickschnack, Wortwitz, diesem und jenem den Spaß hervorbringen. Wollen den alltag versüßen und letztlich aus diesem Ansatz heraus eine Selbstverständlichkeit für jeden Dampfer da draußen erleben lassen.