1. Eziga
  2. Jobs
  3. Fotomodel

Fotomodel

Wir brauchen für den kommenden Shop und einen am Horizont stehenden Kalender ein paar Ollen, die gern 1a Fotos von sich hätten.

  • Maße sind egal, ihr solltet nur den sogenannten Bock haben
  • Nix nacktes.
  • Wir haben momentan (noch) kein Budget, so dass wir schauen müssen, ob finanziell überhaupt was geht. Sollte es dann laufen, gibt's später. Wie seriös.
  • Studio ist in NRW; Aufnahmen werden auch im freien stattfinden.
  • Solltet ihr zu weit entfernt wohnen, könnten wir das Fahrgeld erstatten. Hierzu bedarf es einer Absprache.

Wenn ihr Lust habt, einmal Nachricht schreiben, bestenfalls mit Bild. Das ganze ist auf Instagram, Facebook und per E-Mail möglich.

Ein aufreibender Text

Da sich die Kultur ja noch entwickelt und wir da gerne wegweisend mitwirken wollen, dachten wir natürlich sofort an mehr Sex.
Ihr wisst schon. Ehrenwerte Damen. Die mit dem gewissen Etwas. So blutjunge Hüpfer, heisse Bräute quasi. Mit langen Beinen, großen Dings und Fahrgestell und alles.

Das Problem ist nur, dass die Vorstellung mit der Realität etwas auseinander driftet. Die Hoffnung auf eine bessere Zukunft ist auf dem öden, unfruchtbaren Boden der Tatsachen gesäht. Ein Trauerspiel. Der weiße Ritter, der von einem Harem an fotogenem hübschem Volk umgeben ist, ist eine Mär. Die zährenden Schlachten die man schlägt, um den holden Maiden den Status an uns'rer Seit' zu g'währen, bleiben in unseren Träumen gefangen. Wie feiern wir doch die Helden der 80er Actionstreifen. Das waren noch echte Kerle. Mit geilen Karren und alle Ollen wollten.. lest ihr noch?

Also, wir brauchen Fotos. Für den Shop. Wir machen auch einen Kalender. Den Eziga Kalender. 12 Monate hat das Jahr, 12 Fotos brauchen wir, 12 Mädels wollen abgelichtet werden. Kalendergirls, anyone? Wir zielen auf 2019 ab, um den ersten E-Zigaretten Kalender auf den Markt zu werfen. Bis dahin scouten wir die nächste Naomi, die nächste Claudia oder auch Jackeline. Keine Nacktfotos und nur das, womit ihr persönlich klar kommt. Kein Zwang, nix.

Im allerbesten Fall wohnt ihr im Großraum NRW oder seid gewillt für eure Karriere (Wir bringen dich groß raus, Baby) den extra Schritt in das Ruhrgebiet zu tätigen. Ansonsten brauchen wir "Argumente" HEHEHE.

Mach hinne.