1. Eziga
  2. E-Zigarette Test
  3. Eleaf iJust NexGen Test

Eleaf iJust NexGen Test

Kein Wunder, dass die sogenannten Sticks momentan Konjunktur haben. Während sich die anderen streiten, wie denn nun die ganzen Funktionen unter einen Hut gebracht werden sollen, spart sich der iJust NexGen einige Einstellungsmöglichkeiten und gewinnt damit.

Die neue Eleaf iJust Nexgen bricht mit der Vergangenheit

Eleaf schafft den nächsten Schritt. Dieser musste in Richtung höhere Verarbeitungsqualität gehen, musste mehr Power unter die Haube kriegen und die Einfachheit der iJust Serie bewahren. All unsere Kritik an den alten iJust Modellen wurde erhört, ausgemerzt und findet Lösung in der iJust NexGen. Der Name ist so treffend, dass wir daran glauben wollen, dass Eleaf sehr wohl weiss, woran es gehapert hat. Im E-Zigaretten Test sollte sich herausstellen, dass wir kaum etwas auszusetzen haben, was nicht durch den Verbraucher selbst in die Hand genommen werden kann. Um das Thema direkt abzuschließen: das richtige benässen des Coils ist das A und O bei der iJust NexGen. Vertut man sich hier in der Art und Weise, wie es befüllt wird, läuft das Liquid doch gerne durch die Lüftungsschlitze an „die frische Luft“. Da dieser Makel aber nicht exklusiv der iJust vorbehalten ist und man das sehr wohl durch etwas Übung in den Griff bekommen kann, bzw. es ein notwendiger Schritt ist, den es sowieso zu lernen gilt, haben wir nur positive Meinungen zur NexGen von Eleaf auffahren können.

Mit dem einfachen Push-System, welches den Zugang zum Tank per Top-Fill freilegt, fügt sich die NexGen in die Reihe derer mit den nutzerfreundlichsten Eigenschaften.

Wir müssen diesen Testbericht anders angehen, damit der Eindruck der NexGen auf uns deutlich wird. Wir wollen verstehen geben, welchen Stellenwert die Eleaf und weitere Produkte dieses Kalibers, für den Markt haben. Mit den nahezu perfekten neuen Sticks stellt sich eine Frage. Die Frage ist, ob es ein Menü braucht, Einstellungsmöglichkeiten, Wechselakkus und all das, was ein Modell mit umfangreichen Funktionen noch so bietet. Denn in der Leistung kommen sich sowohl die funktionsfreudigen E-Zigaretten, als auch die minimalistischen Sticks, extrem nahe.

Finden wir also mittlerweile mehrere empfehlenswerte Geräte, die den Alltagstest auch auf Dauer überstehen, stehen wir auf einmal vor der Wahl. Optionen zu haben war nicht immer der Fall, stand man vor dem Kauf von E-Zigaretten. Wir erleben eine Entwicklung in eine berauschende Zukunft. Nun stellt sich doch für den Käufer die Frage, ob die preiswerte, kompakte und einfach zu handhabende Eleaf iJust Nexgen einem vollbeladenen Koloss, wie der SMOK Alien den Rang ablaufen kann. Man muss sich also insoweit bewusst sein, ob man mit 50 Watt auskommt oder eben nicht und ob man sich lieber eine zweiter E-Zigarette als Ersatz zulegt, oder mit Wechselakkus sein Gepäck bestückt. Preislich tun sich die Alternativen tatsächlich nicht viel.

Die Eleaf iJust NexGen wirkt in ihren Dimensionen nahezu unbefragbar und bestätigt diesen Eindruck durch extrem robuste Bauform.

Unser Rat ist in jedem Fall einfach auszuprobieren. Wer mit dem ein oder anderen Produkt eher liebäugelt, wird mit diesem auch zufrieden sein. Es geht hier nicht darum unbedingt eine rational vortreffliche Entscheidung zu treffen, sondern mit dem glücklich zu werden, was einem selbst zusagen mag. Beide Varianten sind wahrhaftige Optionen und beide werden zufriedenstellen. Punkt.

Meinung sagen