1. Eziga
  2. E-Zigarette Test
  3. Cigma Vape Test

Cigma Vape Test

Ja, die Cigma Vape ist womöglich nicht das stärkste Pferd im Stall. Wir sprechen hier aber von einer sehr beliebten E-Zigarette, die auf die Probe gestellt werden will. Können sich so viele zufriedene Kunden täuschen? Wir machen den Test.

Cigma Vape Testbericht

Die Cigma Vape also. Laut Amazon ist diese E-Zigarette äußerst begehrt. Wir als verwöhnte Tester haben natürlich unsere Bedenken, was die Leistung dieser E-Zigarette angeht. Es sollte sich im Verlauf des Tests herausstellen, dass die Vorahnung bestätigt werden, diese jedoch der Freude an der Cigma Vape kaum Abbruch tun. Wir haben hier eine E-Zigarette vorliegen, die sich gar nicht mit den kostspieligen, hochentwickelten, sagen wir Profi-Geräten, messen will. Die „Vape“ zeigt bereits durch ihre Leuchtdiode, welche bei jedem Zug aufleuchtet, dass sie einen fast spielerischen Anspruch hegt. Und was sollen wir sagen, es macht durchaus Spaß mit ihr umzugehen.

Für wen ist dies Cigma Vape geeignet?

Wir müssen hier unseren eigenen Anspruch hinterfragen. Wir sind definitiv nicht die Zielgruppe für die Cigma Vape, da unsere Dampfgewohnheiten äquivalent zu denen eines Kettenrauchers sind. Für Zwischendurch oder als, mit Verlaub, Hausfrauengerät, ist diese E-Zigarette jedoch einen Blick wert.

Das macht die Cigma Vape aus

Wir haben bereits angesprochen, dass die Cigma Vape keine besonders hohe Leistung abrufen kann. Wollte sie dieses Ziel anpeilen, wäre sie auch nicht mehr als Cigma Vape erkennbar. Ihr zierlicher Aufbau ist nämlich das erste Indiz dafür, dass hier nicht viel dahinter stecken kann. Sowohl die Akkukapazität, als auch das Tankvolumen und die abrufbare Leistung sind selbst von alten eGo-T E-Zigaretten überholt. Das darf man und müssen wir so deutlich ansprechen, um dem Leser ein eindeutiges Bild zu vermitteln. Lassen wir Zahlen sprechen.

Unterschiede der verschiedenen Cigma Vape Modelle

Cigma hat mit der Vape eine kleine Erfolgsgeschichte für sich geschrieben. Die kleine E-Zigarette ist so beliebt, dass sie in stärkeren Ausführungen verkauft wird. Die nachfolgende Tabelle soll zum besseren Überblick dienen.

Wir möchten die Cigma Vape auf rund 5-10 Watt Leistung schätzen (es liegen keine Leistungsdaten vor).
Ihr Tankvolumen ist auf unter 1ml abzuschätzen.
Die Kapazität des Akkus liegt bei ca. 100-150 mAh

Es macht also Sinn die Anzahl der Züge auf ca. 100 pro Akkuladung zu begreifen.

Fazit

Die Cigma Vape ist selbst in den Augen erfahrener Nutzer keine schlechte E-Zigarette. Man sollte die Leistung als Leistung pro Sekunde verstehen. Das heisst, dass selbst mit der schwächsten aller E-Zigaretten eine ordentliche Dampfwolke zu generieren wäre, würde man ausreichend lange an ihr ziehen. Natürlich hat auch diese ihre Grenzen. Wir können die Cigma Vape jedenfalls ohne weiteres empfehlen, sollten Sie bereits ein Auge auf das Modell geworfen habe und zum Kauf neigen. Zweifeln Sie nach unserer Einschätzung jedoch, da ihre vermeintlichen Dampfgewohnheiten wohl anders ausfallen könnten, gibt es einige stärkere Modelle auf dem Markt.

Meinung sagen